Humboldtbau TU Ilmenau

Médéric Collignon (cornet, pocket trumpet, voice)
Frederic Chiffoleau (bass)
Franck Woeste (fender rhodes)
Philippe Gleizes (drums)

Gershwins “Porgy & Bess”, ist wohl eines der bekanntesten Werke der Jazzgeschichte. Nun hat Médéric Collignon mit seiner Band “Jus de Bocse” dieses Werk neu interpretiert.
Das Ergebnis ist eine außergewöhnliche Musik, die mit unglaublicher Energie und der Bühnenpräsenz des Protagonisten brilliert. Mit der Musik elektrisert Collignon sein Publikum!
Getragen wird das Ganze von den sehnsuchtsvollen Linien von Collignons Cornet, die in Klarheit, Schärfe und Ausdruckskraft unweigerlich an Miles Davis erinnern. Die Arrangements für Cornet, Fender Rhodes, Bass und Schlagzeug schaffen eine schwebende Atmosphäre. Geschichtete Sounds in Big-Band-Manier stehen dem “einsamen” Cornet Collignons gegenüber, werden durchbrochen von elektronischen Effekten und
spannungsvollen Passagen.
“Porgy & Bess” war Jazzalbum des Jahres in Frankreich 2007

Lage des Veranstaltungsorts