Humboldtbau TU Ilmenau

Kaspar Ewald (lead, composer)
Regula Schneider (vocal, cl)
Alex Hendriksen (solo sax)
Beat Hofstetter (ss), Raphael Camenisch (as)

Andrea Formenti (ts), Laurent Estoppey (bs)
Lukas Thöni (lead-tp), Daniel Woodtli (solo-tp)
Heiner Krause (horn), Bernhard Bamert (tb)
Jan Schreiner (tb)
Philip Henzi (rhodes, grand piano)
Wolfgang Zwiauer (e-bass)
Gregor Hilbe (drums)

Er erzählt von Räubern, Reptilien, Rittern. Und schreibt dazu abenteuerliche Musiken, die den Verstand, das Herz und das Humorzentrum seiner Zuhörer gleichermassen beanspruchen.
Seine professionelle Bläserphalanx swingt und groovt, schöpft aus dem Fundus von Strawinsky bis Count Basie.
Man muss diesen ewigen Jüngling einmal live gesehen haben. Zum Dirigieren seines 15-köpfigen Ensembles lümmelt er sich in einen alten Sessel. Beinahe im Liegen führt der 39-jährige Baselbieter Kaspar Ewald seine Big Band durch Kompositionen, die an Raffinement jenen von Mathias Rüegg und seinem Vienna Art Orchestra in nichts nachstehen. Mit der CD «Ritter» vollendet der geniale Exzentriker eine Trilogie, die mit «Räuber» (2003) anhob und mit «Reptil» (2005) ihre Fortsetzung fand.
www.keek.ch

Lage des Veranstaltungsorts