Großer Hörsaal

At night when you go to sleep …

Mack Goldsbury - sax
Frank Möbus - guitar
Ed Schuller - bass
Ernst Bier - drums
New Yorker Feeling bringt der Saxophonist Mack Goldsbury nach Ilmenau. Anfang der 90er Jahre, nach dem Fall der Mauer, verlegte er seinen Lebensmittelpunkt aus New York nach Berlin, wo er sehr aktiv in der Jazz-Szene mitmischt. Seine Verbindungen in die US-Metropole aber pflegt er weiterhin. Die Resultate sind u. a. auf der neuen CD At Night when You go to sleep… zu hören. Der aus Texas stammende Mack Goldbury hat schon vieles hinter sich. Nach seiner Jugend in Texas, nach Kalifornien und New York arbeitet er seit 1992 Berlin. Dieser Jazzaholic hat noch jeden Job gemacht, sich in allen Bereichen des Jazz ausprobiert, nichts ausgelassen, so ein Jurnalist. In New York leitete er mehrere eigene Bands. Die Zahl der eingespielten CDs hat die 30 mittlerweilen überschritten ? Die Biografie des Schlagzeugers Ernst Bier bombardiert uns mit einer unendlich langen Liste von Bands, Tourneen, Konzertauftritten, Radiosendungen und einem gewaltigem Organisationstalent. Des weiteren der Filmtitel “Nachts wenn du schlafen gehst” et cetra, et cetera. All das und noch viel mehr gehört zu diesem Musiker mit der seit 1993 beständigen Präsenz in der Berliner Jazzszene. Über sich selbst sagt Bier, der eigentlich in New York bleiben wollte und nur aus familiären Gründen wieder nach Berlin kam: “Ich spiele aus einer inneren Notwendigkeit heraus. Ich habe schon als kleiner Junge rumgeklappert und das Bedürfnis gehabt, Musik zu machen. Das einzige Problem war immer, dass ich das nicht machen durfte, ich habe sehr dafür kämpfen müssen. Mit Schlagzeugspielen habe ich erst mit 18 angefangen. Das war das Jahr, wo ich zu Hause rausgeflogen bin und auf das Internat kam. Da gab es ein Schlagzeug und da habe ich eigentlich erst richtig begonnen zu spielen.” Ernst Bier war im Dezember 2001 mit Joe Sachse und dem Projekt Beatles Forever zuletzt in Ilmenau. Den Bassisten Ed Schuller und Goldsbury verbindet eine Jahrzehnte währende Freundschaft. Auch Schuller „pendelt“ zwischen New York und Berlin. Goldsbury: ?Ed und ich, wir haben die gleiche Philosophie in der Musik und allgemein im Leben.? Ed Schuller leitet seine eigene 11th Hour Band, auf deren letzter CD auch Mack Goldsbury zu hören ist. Das Quartett wird komplettiert an der Gitarre von Frank Möbus, den wir schon von Der Rote Bereich kennen.
(Info: Markus Kurz, Radio Dreyeckland Freiburg sowie
Carina Prange, <link http://www.jazzdimensions.de _blank>www.jazzdimensions.de</link>)

http://www.jazzdimensions.de