Lesung zum Buch mit den Autoren Janko Lauenberger und Juliane von Wedemeyer, im Anschluss Sintiswing mit Radio Django.

Ede und Unku - mit über 5 Mio Exemplaren eines der meistverkauften Bücher in Deutschland. Die Erstausgabe erschien 1931, das Buch war viele Jahre Schullektüre und erzählt von der ungewöhnlichen Freundschaft zwischen dem Arbeiterjungen Ede und dem Sintimädchen Unku während der Weimarer Republik. Doch was kaum jemand weiß: Schon kurz nach der Machtergreifung Hitlers wurde das Buch verboten und das „Zigeunermädchen“ Unku in einem Konzentrationslager umgebracht. Der Musiker Janko Lauenberger ist Unkus Ur-Cousin. Er erzählt in diesem Buch ihre wahre Geschichte und gleichzeitig seine eigene als Sintikind in der ehemaligen DDR und später im wiedervereinigten Deutschland. „… eine anrührende, aufrüttelnde und zartbittere Geschichte …“ (Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung)

Daniel Weltlinger - Violine
Janko Lauenberger - Gitarre

Landeszentrale für politische Bildung Thüringen

https://www.autorenbuero-muenchen.de/die-autoren/